Adventsparty "H[AI]lige Nacht" ausrichten
Inzwischen ist es fast schon Tradition, dass die Fachschaft während der Adventszeit ein festliches Get-Together in der Cocktailbar Game in Bochum organisiert. Das soll auch dieses Jahr wieder in Angriff genommen werden.

Wintersemesterfahrt durchführen
Zwar ist die grobe Organisationsarbeit der Erstifahrt ins Seminarhaus Engel schon erfolgt, aber dennoch müssen noch viele Dinge geregelt und vorbereitet werden. Das soll geschehen, damit die Erstifahrt auch dieses Jahr wieder als voller Erfolg zu verbuchen ist.

Regelmäßige Spieleabende durchführen
In den letzten Jahren und vor allem im letzten Semester sind die Spieleabende der Fachschaft [AI] auf viel Gegenliebe gestoßen und haben sich reger Beteiligung erfreut. Auch in diesem Semester sollen wieder regelmäßige Spieleabende ausgerichtet werden, wenn möglich in einem der Teilnehmermenge angemessenen Raum.

Raum offen/sauber halten (mit immer Spüli)
Die Fachschaft verfügt über einen Aufenthaltsraum (NB 1/75), welcher allen Fachschaftsmitgliedern zur Verfügung steht. Insbesondere der Fachschaftsrat soll dafür Sorge tragen, dass der Raum sauber und aufgeräumt ist, indem Leute ermahnt werden, ihren Müll zu entsorgen, ihr benutztes Geschirr zu spülen und sich generell zivilisiert zu verhalten. Ausserdem sollen benötigte Reinigungsmaterialien, wie zum Beispiel Spülmittel, immer in ausreichender Menge im Raum vorhanden sein.

eSport/ Discordturnier abhalten
Die Fachschaft verfügt über einen Discordserver, welcher sich auch reger Beliebtheit erfreut. Da in letzter Zeit auch öfter Verabredungen für Multiplayer-Gaming stattgefunden haben, soll in diesem Semester das Potential eines privaten eSport-Turniers über den Discordserver eruiert werden und im Falle mangelnder Gegenargumente auch durchgeführt werden.

Genesungsgeschenk für Dr. Würtz
Herr Doktor Würtz, ein sehr beliebter Dozent, Freund der Fachschaft und immer gerne gesehener Gast auf diversen sozialen Veranstaltungen, ist leider unerwartet erkrankt und befindet sich momentan zur Behandlung im Krankenhaus. Die Fachschaft soll ihm, falls irgend möglich, ein Genesungsgeschenk zukommen lassen.

[AI]-Lan ausrichten
Ziel des Auftrages ist es, eine Lan-Party auszurichten. Es soll eruiert werden, ob das möglich ist, und organisatorische Fragen sollen so weit geklärt werden, dass die [AI]-Lan noch im Wintersemester stattfindet.

Neuer USB-Stick
Auf der letzten Sommerfahrt ist leider der USB-Stick der Fachschaft verloren gegangen. Dabei handelt es sich um eins der wenigen Speichermedien, welche die Form eines 150cm großen Zweihandschwertes namens Geistibane hatten. Zur standesgerechten Sicherung und effektivem Transport diverser Daten soll mindestens eine neue Waffe konstruiert werden.

Snacks und Getränke für die nächste VV
Der klassische Arbeitsauftrag schlechthin dient unter anderem der Verbesserung der Teilnehmerquote.

Planung der Sommerfahrt
In den letzten Jahren hat die Fachschaft in den Sommersemestern eine Sommerfahrt angeboten. Die Organisation für eine solche muss früh erfolgen, weshalb der Fachschaftsrat angehalten ist, schon im Wintersemester ein Haus zu buchen und den groben Ablauf der Fahrt zu planen.

Projekt RÖWB
Die Fachschaft ist stolz auf ihre soziale Einstellung und ist als gern gesehener Gast auf diversen Veranstaltungen bekannt. Das soll dadurch unterstützt werden, dass im folgenden Semester kostenlose Waffeln an Studenten auf dem Campus verteilt werden. Dabei sollen keine politischen oder wirtschaftlichen Gedanken oder Ansprüche erhoben werden; es wird keine Werbung gemacht und keine Gegenleistung erwartet.

W[AI]nachtsfeier (Erbrechen nach eigenem Ermessen)
In den letzten Jahren hat die Fachschaft in der Adventszeit eine öffentliche Weihnachtsfeier an der Universität veranstaltet, auf welcher Glühwein (oder manchmal auch -Birne), Kakao und Gebäck zusammen mit entsprechender Weihnachtsmusik die Teilnehmer in weihnachtliches Wohlwollen versetzt haben. Auch dieses Jahr soll wieder in der unverwechselbaren Art der Angewandten Informatik das Gute im Menschen zelebriert werden.

Grillen
Es spricht absolut nichts dagegen, bei jedwedem Wetter zu grillen, und wo die [AI] ein Potential sieht, da schöpft sie es aus.

Gescheites Kassenbuch führen
Die Fachschaft führt ein Kassenbuch, in welchem Ausgaben und Einnahmen dokumentiert werden sollen. Dieser Vorgang soll in diesem Semester effizienter gestaltet werden, so dass der Kassenwart jederzeit Überblick über den Finanzfluß hat und Fragen beantworten kann.

Teilnahme an N-Koop
Es existiert eine Kooperation der Fachschaften der N-Gebäude, welche diverse Veranstaltungen, wie etwa den fachschaftsübergreifenden Spieleabend nach der Erstiwoche, gemeinsam plant und durchführt. [AI] soll sich an der Kooperation aktiv beteiligen.

Labor-Koop in die Wege leiten
Das Labor ist ein eingetragener Verein in Bochum, der sich als Hacker- und Makerspace versteht und an die Fachschaft herangetreten ist, um Erstis und andere Fachschaftsmitglieder über ihre Angebote zu informieren. Aufgrund der generellen Überschneidungen in Interessensgebieten und Zielsetzungen soll die Fachschaft mit dem Labor kooperieren; in wie fern und um was es sich dabei handeln kann, soll in Zusammenarbeit mit dem Labor entschieden werden.

Weihnachtslasern anbieten
Zum Ende des Wintersemesters 17/18 hat die Fachschaft das Blaze Lasertag in Herne gemietet, um exklusiv mit Fachschaftsmitgliedern gewaltfreien Markierungsorgien zu fröhnen. Dieses Jahr soll das, wenn möglich, um die Weihnachtsfeiertage herum wiederholt werden.

Gezielte Firmenkooperation
Die Fachschaft erhält nicht wenige Anfragen von diversen Firmen, die meistens nicht mehr als Werbespam sind. Der Fachschaftsrat soll Kommunikation mit potentiellen Partnern aus der Industrie aufrecht erhalten, um Kooperationsprojekte mit möglichen Arbeitsgebern in die Wege zu leiten. Dabei ist Sorge zu tragen, dass, wenn möglich, ein zwischenmenschliches Kennenlernen im Vordergrund steht und einfache Werbeveranstaltungen vermieden werden.

Raumstatus öffentlich angeben
Es ist nicht einsehbar, ob der Fachschaftsraum gerade leer ist. Es soll eine Möglichkeit gefunden werden, um standortunabhängig überprüfen zu können, ob der Raum gerade offen ist. Dies soll unter Einhaltung des Persönlichkeitsrechts der Studenten, die sich momentan im Raum aufhalten, passieren.